Ihr Einstieg in die Altenpflege

Die duale Ausbildung zu Altenpflegerin/Altenpfleger dauert in der Regel drei Jahre: Sie besteht aus theoretischen Unterrichtseinheiten in einer Berufsfachschule für Altenpflege/einem Fachseminar und der praktischen Arbeit in ambulanten oder stationären Pflegeeinrichtungen.

 

Praktische und theoretische Anteile sind etwa gleich groß und werden in einem unregelmäßigen Blocksystem gelehrt. Den überwiegenden Teil der praktischen Ausbildung übernimmt der Träger, bei dem der Ausbildungsvertrag geschlossen wird. Zusätzlich absolvieren Sie zwei Praktika in einem Krankenhaus und einer stationären bzw. ambulanten Pflegeeinrichtung.

 

Während der Ausbildung erwerben Sie viel Wissen in den Bereichen Pflege, Medizin, Psychologie, Kommunikation und nicht zuletzt über sich selbst. Denn auch soziale Kompetenz, Teamfähigkeit und Strategien zur Konfliktbewältigung werden innerhalb der Gruppe und in den drei Jahren der Ausbildung gestärkt.

 

Die Gesamtverantwortung für die Ausbildung trägt das Fachseminar für Altenpflege. Es berät neben der theoretischen Ausbildung auch die Auszubildenden und deren Praxisanleiter. Die Ausbildung endet mit dem Abschluss als examinierte Altenpflegerin/examinierter Altenpfleger.

 

CBWK Zitat Ausbildung1